Verzeichnis

111 verlinkte Stichworte von A-Z rund um Karriere, Trennung, Networking, Bewerbung und Erfolg.

Mehr

1/10 Unser Produkt-Portfolio

reicht vom Trennungsmanagement über OutPlacement bis PremiumPlacement.

Mehr

2/10 Unser USP

Was uns von anderen Anbietern und deren Beratungsangeboten nachhaltig unterscheidet.

Mehr

3/10 OutPlacement 2.0

ist die Weiterentwicklung des OutPlacement-Ansatzes für eine zukunftsorientierte Trennung.

Mehr

4/10 NewPlacement 8S

basiert auf dem fundierten Management-Integral und steht für seine 8 Startbahnen zum Erfolg.

Mehr

5/10 PremiumPlacement

für Geschäftsführer / C-Level mit hohen Anforderungen an Individualität und Networking.

Mehr

6/10 Upgrade von outplace

für Führungskräfte, die in einer outplace- oder transfer-Maßnahme ohne Erfolg feststecken.

Mehr

7/10 Karriere-Beratung

basierend auf der Management-Bilanz für Entscheidungen unter Sicherheit und mit Zukunft.

Mehr

8/10 Rescue-Coaching

richtet sich an Führungskräfte, die sich in ihrem Job auf dem "absteigenden" Ast befinden.

Mehr

9/10 OnlineCoaching

on demand richtet sich vor allem an Expatriates in Veränderung und Manager weltweit.

Mehr

10/10 Trennungs-Management

beinhaltet sowohl die Prävention als auch die faire und zukunftsorientierte Trennung.

Mehr

Inverses Headhunting 2.0 Hybrid

Inverses Headhunting findet unter Ausschluss der Headhunter statt und ist damit auch keine Service-Leistungen von Headhuntern oder Anbietern mit Headhunter-Hintergrund, sondern wird von Ihrem NewPlacement-Coach professionell im Rahmen der Startbahn 3 (Initiative Bewerbungen bei Unternehmen und Entscheidern) eingesetzt.

Prozessumkehr
Inverses Headhunting bezeichnet eine Prozessumkehr im klassischen Searchprozess. Deshalb sind Headhunter für diese Dienstleistung auch die falschen Ansprechpartner. Headhunter prüfen den Auftritt und das Angebot des Bewerbers und helfen nicht, dieses zeitintensiv zu entwickeln. Ohne Status-Analyse, Zielfokussierung und professioneller Marktreife mit vielfältigen Individualisierungsmöglichkeiten im Matching machen weder inverses Headhunting noch andere Aktivitäten am Bewerbungsmarkt Sinn.
Weitere Begriffe, wie Direct Placement, bilden nur Teilbereiche ab. Statt für das Unternehmen Manager, sucht der Dienstleister Unternehmen bzw. Vakanzen für den Manager. Im NewPlacement-Coaching nennen wir diesen Weg " Initiative Bewerbungen bei Unternehmen". Dieser Weg funktioniert effizient nur noch mit individualisierten Anschreiben (Hybrid-1-Seiter). Bereits im ersten Satz muss eine Brücke zwischen den Kernthemen des Unternehmens bzw. des Adressaten und dem Kandidaten zwingend gebildet werden.
 
Bewerbungsmappen
Wer heute noch Bewerbungsmappen an Inhaber, Aufsichtsratsvorsitzende, Vorstände oder Geschäftsführer initiativ versendet, hat entweder nie auf diesem Level gearbeitet und kennt die Abläufe im vorgeschalteten Sekretariat nicht oder aber wünscht sich die Anfänge der OutPlacement-Zeit zurück. Bei den Mappen hilft dann auch kein Hochglanz mehr. Serien-Briefe bergen die Gefahr, sich auf absehbare Zeit im Unternehmen zu verbrennen.
 
Glaskugel
Wer dann auch noch eine feste Anzahl von Bewerbungsgesprächen verspricht, hat entweder eine "Glaskugel" oder eventuell bei Personalern und Headhuntern entsprechende Buddies, die auch Gespräche ohne adäquates Projekt führen.
 
Services
Wir übernehmen natürlich auch den Postversand für individualisierte Initiativ-Bewerbungen für unsere Kandidaten. Dieses Vorgehen sollte aber nur ein kleiner Teil der Aktivitäten am Markt sein, da ansonsten kostbare Zeit verschwendet wird. In der Regel scannen wir mehrere tausend Unternehmen auf unseren unterschiedlichen Startbahnen auf geeignete Vakanzen.  
 
Doppelforderungen
Auf keinen Fall darf es bei einem Personaldienstleister zu finanziellen Doppelforderungen kommen, indem er beim Kandidaten und beim Unternehmen bzw. Headhunter kassiert. Das sollten Sie sich garantieren lassen, denn ansonsten ist ein Interessenskonflikt gegeben. Womöglich ist sogar beiden Seiten nicht geholfen, denn der Dienstleister erliegt womöglich der Verlockung ein Unternehmen und eine Führungskraft miteinander zu „verheiraten“, die nicht wirklich gut zueinander passen. Das Scheitern ist dann vorprogrammiert. Es muss klar sein, dass der NewPlacement-Coach ausschließlich dem Kandidaten und dessen Bewerbungserfolg verpflichtet ist. Das muss im Übrigen auch dann gewährleistet sein, wenn der bisherige Arbeitgeber das Honorar für diese Dienstleistung übernimmt.
 
DirectPlacement
Im “DirectPlacement“ werden Researcher eingesetzt, die in Unternehmen nach Vakanzen - in der Regel in der Personalabteilung - nachfragen. Das wird in den meisten Fällen nicht funktionieren, denn die Unzufriedenheit der Unternehmensspitze mit einer Führungskraft und deren sich abzeichnende Ablösung wird in der Personalabteilung mit höchster Vertraulichkeit behandelt oder ist im schwelenden Prozess dort noch gar nicht bekannt. Dann führt ggf. eine Ablehnung durch die Personalabteilung zu einem Verlust der realen Chance für den Bewerber in diesem Unternehmen. Ohne engen persönlichen Kontakt kann man selbst den Unternehmer nicht zu einer entsprechenden Aussage bewegen. Bis oder unterhalb der Abteilungsleiter-Ebene funktioniert telefonisches Direct Placement aber gut. Insbesondere Fachkräfte haben wir darüber schon erfolgreich platziert. Bei größeren Maßnahmen auch im Face-to-face-Kontakt mit den Personalleitern der Zielunternehmen.
 
Empfehlungsmarketing
Die "Initiative Bewerbung an Unternehmen / Entscheider" im Rahmen des Empfehlungsmarketing durch einen Dritten ist deshalb nicht standardisiert, sondern stark individualisiert. Auch auf dieser Startbahn zum Erfolg hat man in jedem Unternehmen nur einen Versuch. Deshalb sollten auch diese Aktivitäten erst nach der professionellen und umfangreichen Aufstellung der Kandidaten (Marktreife) sowie sorgfältiger Recherche des mutmaßlichen Entscheiders und der Bedarfe (Matching) begonnen werden. Insbesondere haben sich vertrauliche Hybrid-Empfehlungsschreiben per Post bewährt. Wer mehrere Seiten oder gar Mappen an ein Vorstandbüro sendet, kann diese gleich an die Personalabteilung adressieren.
Wir haben deshalb das inverse Headhunting über etliche Jahre hinweg mit sehr guten Ergebnissen für unsere Kandidaten professionalisiert.
  
Mehr Informationen persönlich
Unsere organerfahrenen und stark vernetzten SeniorPartner:innen mit breitem und tiefem Branchen- und Funktionshintergrund beantworten gerne Ihre Fragen rund um OutPlacement, NewPlacement, Karriereberatung und Coaching für einen professionellen Entwicklungs-, Rescue-, Trennungs-, Bewerbungs- und Integrationsprozess schriftlich per E-Mail, telefonisch, per Videokonferenz oder in einem persönlichen Treffen ganz in Ihrer Nähe, ganz nach Ihren Wünschen und natürlich individuell, unverbindlich und kostenfrei.
  
Bitte nutzen Sie eine der drei Möglichkeiten für Ihre individuellen Fragen bzw. zur Kontaktaufnahme.